STAND 6
am 9.11

Beschaffungsamt des BMI

Als einer der größten öffentlichen Auftraggeber kümmert sich das Beschaffungsamt um den Einkauf von Waren und Dienstleistungen für Behörden, Stiftungen und Organisationen des Bundes. Wir sorgen dafür, dass unsere Sicherheitsbehörden bestmöglich ausgestattet sind. Aber wir beschaffen auch Hightech für weitere Bereiche, von Großformat-Scannern über nachhaltige Smartphones bis hin zu interaktiven Flachbildschirmen. Auf dem Weg zur digitalen Verwaltung spielen wir eine wichtige Rolle und sind der offizielle Ausrüster für die Digitalisierung des Bundes. Beschaffung ist eine der spannendsten Aufgaben, die der öffentliche Dienst zu bieten hat. Bei uns arbeiten Menschen mit den unterschiedlichsten Kenntnissen unter einem Dach, von Ingenieuren und Ökonomen über Informatiker bis hin zu Verwaltungsfachleuten. Mit dieser Bandbreite an Qualifikationen stehen wir für ein Ziel: so effizient und nachhaltig wie möglich die qualitativ besten Produkte und Dienstleistungen auf dem Markt zu beschaffen.

Brühler Straße 3
53119 Bonn
https://www.faszination-beschaffung.de/

E-MAIL SENDEN 

STELLENANGEBOTE

Technische Referentin / Technischer Referent (m/w/d) im Bereich Bekleidung

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Dienstort Erfurt oder Bonn unbefristet eine/einen technische Referentin/ technischen Referenten (m/w/d) im Bereich Bekleidung
(Kennziffer: BeschA-2022-040)

Wir, das Beschaffungsamt, sind die zentrale Einkaufsbehörde des BMI sowie vieler weiterer Bundesbehörden in Deutschland. Als Bindeglied zwischen der öffentlichen Verwaltung und der Wirtschaft sind wir Profis für komplexe, inhaltlich und fachlich anspruchsvolle Vergabeverfahren. Was wir einkaufen wird in vielfältigen Bereichen und Projekten eingesetzt. Dabei setzen wir neben anerkannten Standards auf den Einkauf innovativer und nachhaltiger Produkte. Unsere Einkaufsstrategien entwickeln wir stetig fort.

Die Abteilung Beschaffung (B) im Beschaffungsamt des BMI kauft Waren und Dienstleistungen für viele verschiedene Bundesbehörden, vom Bund finanzierte Stiftungen und international tätige Organisationen ein. Das reichhaltige Produktportfolio reicht von A wie Alarmtechnik bis Z wie Zelte, von Funkausstattungen über Hubschrauber und Schiffe bis hin zu vielfältigen Dienstleistungen. Mit einem Vergabevolumen von mehreren Milliarden Euro pro Jahr ist das BeschA der größte zivile Beschaffer des Bundes.

Abwechslungsreiche Aufgaben warten auf Sie:
▪ Im Referat B 23 – Bekleidung – führen Sie eigenständig komplexe Vergabeverfahren im Produktbereich Bekleidung und Textilien sowie fachlich zugehörige Dienstleistungen durch.
▪ Sie analysieren und bewerten die vom Bedarfsträger formulierten Problemstellungen und erarbeiten Konzepte für mögliche Lösungsansätze.
▪ Sie evaluieren die Produkt- und Marktentwicklungen im Bereich der Bekleidung und der Textiltechnologie.
▪ Sie beraten die Bedarfsträger und Beschaffer fachspezifisch.
▪ Sie tragen zur Verbesserung der referatsinternen Verfahren durch unterstützende Tätigkeiten bei.
▪ Sie nehmen an behördenübergreifenden Arbeitsgruppen (bspw. zum Erfahrungsaustausch mit den Bedarfsträgern) teil.
▪ Weiterhin zählt zu Ihrem Aufgabenbereich die fachlich konzeptionelle Arbeit im Referat.

Wir bieten Ihnen:
▪ einen sicheren, vielseitigen und anspruchsvollen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit umfangreichen Weiterbildungsangeboten, ein dynamisches Arbeitsumfeld in einem engagierten Team
▪ Eingruppierung nach Entgeltgruppe 13 TVöD Bund mit grundsätzlicher Möglichkeit einer späteren Verbeamtung (statusgleiche Übernahme von Beamtinnen /Beamten ist bis Besoldungsgruppe A 14 BBesO möglich)
▪ flexible Arbeitszeitgestaltung, mobiles Arbeiten, fami-lienfreundliche Work-Life-Balance, übliche Sozialleistungen im öffentlichen Dienst u. a. Zusatzversorgung, Großkundenticket, Familienservice, Umzugskostenvergütung (bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen)

Sie bringen mit:
▪ ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium auf Master-Niveau im Bereich:
○ Textil, Leder- oder Bekleidungstechnik
ODER
○ Wirtschaftswissenschaften/ Management auf Grundlage eines FH-Studiums (Bachelor/ Diplom (FH)) der Textil-, Leder- oder Bekleidungstechnik
▪ Wünschenswert sind berufliche Erfahrungen in der textil- und/ oder bekleidungstechnischen Beschaffung
▪ idealerweise Kenntnisse im Vergaberecht
▪ Erfahrung in der Durchführung von Vergabeverfahren ist vorteilhaft
▪ ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft, Flexibilität, Eigeninitiative, Entscheidungsfreude, Durchsetzungsfähigkeit, Genderkompetenz und Teamgeist
▪ ein ausgeprägtes analytisches Denkvermögen, die Fähigkeit, Veränderungsprozesse zielorientiert und partizipativ zu gestalten
▪ ein sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, insbesondere für das Erstellen von Berichten und Führen von Vertragsverhandlungen
▪ die Bereitschaft zur Überprüfung nach Sicherheitsüber-prüfungsgesetz (SÜG)
▪ die Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen

Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich.
Wir legen großen Wert auf Chancengleichheit und begrüßen besonders Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung in Bezug auf die vorstehend dargestellten Tätigkeiten verlangt. Die Schwerbehindertenvertretung erreichen Sie unter 022899 610-4040.

Wir freuen uns, wenn sich Bewerberinnen und Bewerber aller Nationalitäten angesprochen fühlen. Sofern Sie einen ausländischen Bildungsabschluss erlangt haben, ist spätestens drei Monate nach Teilnahme am Vorstellungsgespräch zwingend eine Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz vorzulegen.

Die Stellenbesetzung erfolgt im Rahmen eines gestuften Ausschreibungsverfahrens auf Basis aktueller Rechtsprechung.

Bewerben Sie sich bitte bis zum 28.11.2022 in unserem On-line-Bewerbungsportal unter diesem Link:
https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/frontend/BeschA-2022-040/index.html

Passwort und Zugangskennung erhalten Sie unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse. Bitte laden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen samt Anschreiben in einer PDF-Datei (max. 20 MB) in das Onlinebewerbungssystem hoch.

Haben Sie Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle?
Kontaktieren Sie gerne die zuständige Referatsleitung im Beschaffungsamt des BMI, Herrn Dr. Maximilian Kemper unter der Durchwahl 022899 610-5300.
Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren erreichen Sie das Servicezentrum Personalgewinnung unter der Telefonnummer 022899 358-8755.

JETZT BEWERBEN

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) Güteprüfung im Bereich Brandschutz- und Bootstechnik

– Bitte beachten: Bewerbung ab dem 30.11.2022 unter dem u.s. Link möglich. –

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Dienstort Bonn unbefristet eine Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter (m/w/d) Güteprüfung im Bereich Brandschutz- und Bootstechnik
(Kennziffer: BeschA- 2022- 036)

Wir, das Beschaffungsamt, sind die zentrale Einkaufsbehörde des BMI sowie vieler weiterer Bundesbehörden in Deutschland. Als Bindeglied zwischen der öffentlichen Verwaltung und der Wirtschaft sind wir Profis für komplexe, inhaltlich und fachlich anspruchsvolle Vergabeverfahren. Was wir einkaufen wird in vielfältigen Bereichen und Projekten eingesetzt. Dabei setzen wir neben anerkannten Standards auf den Einkauf innovativer und nachhaltiger Produkte. Unsere Einkaufsstrategien entwickeln wir stetig fort.

Die Abteilung Beschaffungsmanagement und Zentrale Dienste (Z) im Beschaffungsamt des BMI ist nicht nur eine klassische Zentralabteilung für Personal, Haushalt, Organisation und Innerer Dienst, sondern ebenso für das Beschaffungsmanagement mit den Referaten „Geschäftsstelle Kaufhaus des Bundes“, „Qualitätssicherung“, „E-Beschaffung, Vergabeportal und IT-Service“, „Vergabedigitalisierung“, „Justitiariat“ sowie „Controlling“ zuständig.

Abwechslungsreiche Aufgaben warten auf Sie:
▪Im Referat Z 16 – Qualitätssicherung – nehmen Sie Güteprüfungen (einschließlich Musterprüfungen) in allen Bereichender Brandschutz- und Bootstechnik, insbesondere im Bereich des Körperschutzes, der Atemschutzausstattung, der Trinkwasseraufbereitung und sonstiger Sicherheitstechniknach der referatsinternen Zuständigkeitsverteilung vor.
▪Sie führen Fertigungsüberwachungen und Erprobungen inden genannten Bereichen durch.
▪Sie wirken bei der Erstellung von Leistungsbeschreibungenhinsichtlich der geforderten Qualitätssicherungsmaßnah-men und ggf. auch den fachtechnischen Festlegungen mit.
▪Sie beurteilen die unternehmenseigenen Qualitätssicherungssysteme.
▪Sie führen sonstige technische Tätigkeiten in Verbindungmit Güteprüfungen aus.


Wir bieten Ihnen:

▪einen sicheren, vielseitigen und anspruchsvollen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit umfangreichen Weiterbildungsangeboten, ein dynamisches Arbeitsumfeld in einemengagierten Team
▪Eingruppierung bis zu Entgeltgruppe 11 TVöD Bund bei Vorliegen der gewünschten Berufserfahrung. Fehlt die gewünschte einjährige nachgewiesene Berufserfahrung, werden Tarifbeschäftigte bis zum Erlangen dieser eine Entgeltgruppe niedriger eingruppiert. Die Berufserfahrung kann imRahmen der Tätigkeit bei dem Beschaffungsamt erworben werden.
▪grundsätzliche Möglichkeit einer späteren Verbeamtung (statusgleiche Übernahme von Beamtinnen /Beamten ist bisBesoldungsgruppe A 11 BBesO möglich)
▪flexible Arbeitszeitgestaltung, mobiles Arbeiten, familienfreundliche Work-Life-Balance, übliche Sozialleistungen imöffentlichen Dienst u. a. Zusatzversorgung, Großkundenticket, Familienservice, Umzugskostenvergütung (bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen)

Sie bringen mit:
▪ein abgeschlossenes Hochschulstudium auf Bachelor-Niveau im Bereich:
○Maschinenbau,
○Sicherheitstechnik,
○abgeschlossener Vorbereitungsdienst/ Laufbahnprüfung im gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst
ODER
○Schiffbau oder Schiffbautechnik,
○Schiffbau und Meerestechnik,
○Marine Engineering,
○Schiffstechnik,
○Schiffsbetriebstechnik
▪Idealerweise einjährige einschlägige Berufserfahrung im zum Studienabschluss konträren Bereich Boots- oder Schifftechnik ODER Maschinenbau, Sicherheitstechnik oder Feuerwehrwesen (für eine Eingruppierung in die EG 11 TVöD zwingend. Der entsprechende Erwerb dieser Berufserfahrung für die hiermit einhergehende Eingruppierung nach EG 11 TVöD ist jedoch auch im Nachgang auf dem ausgeschriebenen Arbeitsplatz möglich)
▪Erfahrungen im Sachverständigenwesen sind wünschenswert
▪gute Kenntnisse der Office-Produkte, insbesondere Excel
▪eine hohe Beratungskompetenz, Durchsetzungsvermögen sowie ein ausgeprägtes Verhandlungsgeschick
▪ein hohes Maß an Flexibilität, Eigeninitiative und Teamgeist
▪ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
▪die unerlässliche Bereitschaft zu einer Außendiensttätigkeitan rund 10 bis 15 Tagen im Monat (auch im europäischen Ausland)
▪die Bereitschaft zur Überprüfung nach Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG)

Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Wir legen großen Wert auf Chancengleichheit und begrüßen besonders Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung in Bezug auf die vorstehend dargestellten Tätigkeiten verlangt. Die Schwerbehindertenvertretung erreichen Sie unter 022899 610-4040.

Wir freuen uns, wenn sich Bewerberinnen und Bewerber aller Nationalitäten angesprochen fühlen. Sofern Sie einen ausländischen Bildungsabschluss erlangt haben, ist spätestens drei Monate nach Teilnahme am Vorstellungsgespräch zwingend eine Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz vorzulegen.

Die Stellenbesetzung erfolgt im Rahmen eines gestuften Ausschreibungsverfahrens auf Basis aktueller Rechtsprechung.

Bewerben Sie sich bitte bis zum 28.12.2022 in unserem Online-Bewerbungsportal unter diesem Link (wird ab dem 30.11.2022 freigeschaltet):
https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/frontend/BeschA-2022-036/index.html

Passwort und Zugangskennung erhalten Sie unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse. Bitte laden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen samt Anschreiben in einer PDF-Datei (max. 20 MB) in das Onlinebewerbungssystem hoch.

Haben Sie Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle?
Kontaktieren Sie gerne den zuständigen Referatsleiter im Beschaffungsamt des BMI, Herrn Hans-Peter Schmidt, unter der Durchwahl 022899 610-1600.
Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren erreichen Sie das Servicezentrum Personalgewinnung unter der Telefonnummer 022899 358-87500.

JETZT BEWERBEN

Ingenieurin/Ingenieur (m/w/d) für den zentralen Einkauf im Bereich Fahrzeugtechnik

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Dienstort Bonn unbefristet eine Ingenieurin/einen Ingenieur (m/w/d) für den zentralen Einkauf im Bereich Fahrzeugtechnik
(Kennziffer: BeschA-2022-037)

Wir, das Beschaffungsamt, sind die zentrale Einkaufsbehörde des BMI sowie vieler weiterer Bundesbehörden in Deutschland. Als Bindeglied zwischen der öffentlichen Verwaltung und der Wirtschaft sind wir Profis für komplexe, inhaltlich und fachlich anspruchsvolle Vergabeverfahren. Was wir einkaufen wird in vielfältigen Bereichen und Projekten eingesetzt. Dabei setzen wir neben anerkannten Standards auf den Einkauf innovativer und nachhaltiger Produkte. Unsere Einkaufsstrategien entwickeln wir stetig fort.

Die Abteilung Beschaffung (B) im Beschaffungsamt des BMI kauft Waren und Dienstleistungen für viele verschiedene Bundesbehörden, vom Bund finanzierte Stiftungen und international tätige Organisationen ein. Das reichhaltige Produktportfolio reicht von A wie Alarmtechnik bis Z wie Zelte, von Funkausstattungen über Hubschrauber und Schiffe bis hin zu vielfältigen Dienstleistungen. Mit einem Vergabevolumen von mehreren Milliarden Euro pro Jahr ist das BeschA der größte zivile Beschaffer des Bundes.


Abwechslungsreiche Aufgaben warten auf Sie:

▪ Im Referat B 18 – Beschaffung mobiler einsatztaktischer Systeme und Luftfahrtwesen – sind Sie im Wesentlichen für Beschaffungen folgender Produktgruppen zuständig:
o Pkw, Lkw, Zweiräder, Spezialfahrzeuge und Luftfahrtgeräte
o Dienstleistungen mit einem Sachbezug zu den vorgenannten Bereichen
▪ Sie betreuen den gesamten Einkaufsprozess in Form eines Vergabeverfahrens ganzheitlich von der Veröffentlichung bis hin zur Auftragserteilung.
▪ Sie beraten unsere Kunden, wie z. B. die Bundespolizei oder das Technische Hilfswerk, in vergaberechtlichen und technischen Aspekten
▪ Sie erstellen die Vergabe- und Vertragsunterlagen, insbesondere Leistungsbeschreibungen und Bewertungskriterien für die eingehenden Angebote.
▪ Sie übernehmen das Vertragsmanagement und stellen die vertragsgerechte Auftragserfüllung sicher.
▪ Sie beobachten technische Neuentwicklungen, analysieren Markt- und Produkttrends

Wir bieten Ihnen:
▪ einen sicheren, vielseitigen und anspruchsvollen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit umfangreichen Weiterbildungsangeboten, ein dynamisches Arbeitsumfeld in einem engagierten Team
▪ Eingruppierung nach Entgeltgruppe 10 TVöD Bund
▪ flexible Arbeitszeitgestaltung, mobiles Arbeiten, familienfreundliche Work-Life-Balance, übliche Sozialleistungen im öffentlichen Dienst u. a. Zusatzversorgung, Großkundenticket, Familienservice, Umzugskostenvergütung (bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen)

Sie bringen mit:
▪ ein abgeschlossenes technisches Hochschulstudium auf Bachelorniveau im folgenden Bereich:
o Maschinenbau mit Schwerpunkt in der Fahrzeugtechnik
▪ idealerweise Kenntnisse im Vergaberecht
▪ Erfahrung in der Durchführung von Vergabeverfahren ist vorteilhaft
▪ ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft, Flexibilität, Eigeninitiative, Entscheidungsfreude und Teamgeist
▪ ein sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, insbes. für das Erstellen von Berichten und Führen von Vertragsverhandlungen
▪ die Bereitschaft zur Überprüfung nach Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG)
▪ die Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen

Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Wir legen großen Wert auf Chancengleichheit und begrüßen besonders Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung in Bezug auf die vorstehend dargestellten Tätigkeiten verlangt. Die Schwerbehindertenvertretung erreichen Sie un-ter 022899 610-4040.

Wir freuen uns, wenn sich Bewerberinnen und Bewerber aller Nationalitäten angesprochen fühlen. Sofern Sie einen ausländischen Bildungsabschluss erlangt haben, ist spätestens drei Monate nach Teilnahme am Vorstellungsgespräch zwingend eine Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz vorzulegen.

Die Stellenbesetzung erfolgt im Rahmen eines gestuften Ausschreibungsverfahrens auf Basis aktueller Rechtsprechung.

Bewerben Sie sich bitte bis zum 11.11.2022 in unserem Online-Bewerbungsportal unter:
https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/frontend/BeschA-2022-037/dashboard.html

Passwort und Zugangskennung erhalten Sie unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse. Bitte laden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen samt Anschreiben in ei-ner PDF-Datei (max. 20 MB) in das Onlinebewerbungssystem hoch.

Haben Sie Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle?
Kontaktieren Sie gerne die zuständige stellvertretende Referatsleitung im Beschaffungsamt des BMI, Frau Fey unter der Durchwahl 022899 610-2812.
Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren erreichen Sie das Servicezentrum Personalgewinnung unter der Telefonnummer 022899 358-8755.

JETZT BEWERBEN

Informatikerinnen/Informatiker (m/w/d) und Ingenieurinnen/Ingenieure (m/w/d) für den Einkauf von Informations- und Kommunikationstechnik

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Dienstort Bonn unbefristet Informatikerinnen/Informatiker (m/w/d) und Ingenieurinnen/Ingenieure (m/w/d) für den Einkauf von Informations- und Kommunikationstechnik zur Digitalisierung des Bundes
(Kennziffer: BeschA-2022-026)

Faszination Beschaffung
Das Beschaffungsamt des BMI ist der größte zivile Einkäufer des Bundes. Jedes Jahr setzen wir Einkaufsprojekte im Wert von mehreren Milliarden Euro um. Wir realisieren wichtige Zukunftsprojekte, arbeiten effizient und sorgen für einen fairen Wettbewerb. Beim Einkauf von Produkten und Dienstleistungen setzen wir auf Innovation und Nachhaltigkeit.
Wir bieten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vielfältige Aufgaben und Einsatzmöglichkeiten, die Sicherheit eines Arbeitsplatzes im öffentlichen Dienst und zugleich eine große Bandbreite an sehr flexiblen Arbeitsmodellen für eine echte Work-Life-Balance.
Wir gehören zu den größten IT-Vergabestellen in Deutschland und statten Ministerien und Behörden mit zukunftsfähigen Lösungen zur Digitalisierung aus. Um das zu realisieren, gehen wir neue Wege und lösen komplexe Aufgaben in interdisziplinären Teams, um die wirtschaftlichste Lösung für unsere Kunden zu finden. Wir agieren in einem spannenden und abwechslungsreichen Arbeitsumfeld als wichtiger Ausrüster für die digitale Modernisierung Deutschlands.

Abwechslungsreiche Aufgaben warten auf Sie:
▪ Sie schreiben komplexe ITK-Rahmenverträge sowie Einzelvergaben für die Bundesverwaltung aus und beschaffen dabei Software-/Hardware und IT Services, z.B. aus den Bereichen:
▪ Server / Netzwerktechnik,
▪ SW-Entwicklung/ -Support,
▪ IT-Dienstleistung/ -Betrieb.
▪ Dabei steigen Sie tief in die Materie ein, bestimmen die Bedarfe, legen die Anforderungen an Unternehmen und Leistung in der Ausschreibung fest, erstellen die kompletten Vergabe- und Vertragsunterlagen, insbesondere die technische Leistungsbeschreibung und die Zeitplanung, und führen nach der Angebotsfrist die Angebotsauswertung durch.
▪ Zudem stimmen Sie die Ausschreibungen vorab eng mit den großen Bedarfsträgern/Kundenbehörden der Bundesverwaltung, sowie intern mit den Vergabejuristinnen/Vergabejuristen, den technischen Referentinnen/Referenten sowie der Führungsebene ab.
▪ Sie verfolgen aktiv den Markt und sind nah am Innovationsgeschehen (z.B. Cloud, Open Source, Nachhaltigkeit und Barrierefreiheit).
▪ Sie sind mit den ITK-Unternehmen im Austausch (vom Startup bis zum internationalen Großkonzern), führen Marktgespräche durch und tragen damit letztendlich zur Zukunftsfähigkeit unseres Landes bei.

Wir bieten Ihnen:
▪ einen vielseitigen, anspruchsvollen und sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit umfangreichen Weiterbildungsangeboten sowie ein dynamisches Arbeitsumfeld in einem engagierten Team
▪ eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 11 TVöD Bund – abhängig vom Kenntnis- und Erfahrungsumfang, die grundsätzliche Möglichkeit einer späteren Verbeamtung (statusgleiche Übernahme von Beamtinnen/ Beamten bis Besoldungsgruppe A 12 BBesO)
▪ flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit, den überwiegenden Teil der Arbeitszeit im mobilen Arbeiten (nach der Einarbeitung) zu nutzen
▪ familienfreundliche Work-Life-Balance, übliche Sozialleistungen im öffentlichen Dienst u. a. Zusatzversorgung, Großkundenticket, Familienservice, Umzugskostenvergütung (bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen)
▪ je nach Qualifikation und Ausgangslage eine Personalgewinnungszulage bzw. IT-Fachkräftezulage in Höhe von bis zu 12.000 € brutto jährlich für bis zu 5 Jahre

Sie bringen mit:
▪ ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor (TU/Uni) / Diplom (FH) / Bachelor (FH)) in Studiengängen mit einem der Hauptfächer Informatik, Wirtschaftsinformatik, technische Informatik, Medieninformatik oder eines vergleichbaren informationstechnischen Studiengangs, zusätzlich idealerweise mit Kenntnissen und Erfahrungen von mindestens einem Jahr im Bereich der Kommunikationstechnik
ODER
▪ ein abgeschlossenes Hochschulstudium auf Bachelor-Niveau der Elektro- und Informationstechnik mit Fachrichtung Informations- und Kommunikations- bzw. Nachrichtentechnik oder eines vergleichbaren kommunikationstechnischen Studiengangs, zusätzlich idealerweise mit Kenntnissen und Erfahrungen von mindestens einem Jahr im Bereich der Informationstechnik
▪ wünschenswert Berufserfahrungen
▪ idealerweise gute Kenntnisse im Bereich des Projektmanagements und in den Bereichen Vergabe- und Vertragsrecht
▪ ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft, Flexibilität, Eigeninitiative, Entscheidungsfreude, Teamgeist und Lernbereitschaft
▪ Freude an Technik und neuen technischen/technologischen Trends im Bereich ITK
▪ ein sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, insbesondere für das Erstellen von technischen Leistungsbeschreibungen sowie das Führen von Vertragsverhandlungen
▪ die Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen und Überprüfung nach Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG)

Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Wir legen großen Wert auf Chancengleichheit und begrüßen besonders Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung in Bezug auf die vorstehend dargestellten Tätigkeiten verlangt. Die Schwerbehindertenvertretung erreichen Sie un-ter 022899 610-4040.
Wir freuen uns, wenn sich Bewerberinnen und Bewerber aller Nationalitäten angesprochen fühlen. Sofern Sie einen ausländischen Bildungsabschluss erlangt haben, ist spätestens drei Monate nach Teilnahme am Vorstellungsgespräch zwingend eine Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz vorzulegen.

Bewerben Sie sich bitte bis zum 21.11.2022 in unserem Online-Bewerbungsportal unter diesem Link:
https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/frontend/BeschA-2022-026/index.html

Passwort und Zugangskennung erhalten Sie unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse. Bitte laden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen samt Anschreiben in einer PDF-Datei (max. 20 MB) in das Onlinebewerbungssystem hoch.

JETZT BEWERBEN

BRANCHE

Öffentlicher Dienst

MITARBEITENDE

ca. 340

STANDORTE

Bonn und Erfurt

GESUCHT

Studierende
Absolvent:innen
Young Professionals

EINSTIEG

Praktikum
Praxissemester
Werkstudent:innen
Abschlussarbeit
Direkteinstieg

FACHBEREICHE

  • Naturwissenschaften
  • EMT
  • Informatik
  • Sonstige
  • Wirtschaftswissenschaften